Feuerholz: „Herbstzeitlose“

Herbstzeitlose: ein Programm so bunt wie die Herbstblätter und so elegisch wie ein Novembernebel führt die Zuhörer in seltene Klangwelten. Wurden die Harfe und der Kontrabass in der Literatur meist nur im Orchester berücksichtigt, rücken diese zwei Giganten an diesem Abend in den Vordergrund und lassen ausgesuchte Literatur durch eine bis dato unbeachtete Instrumentation erklingen.

Das Duo öffnet Türen zu diversen musikalischen Epochen, von Romantik über Tango und Jazz bis hin zu Eigenkompositionen, und schöpft in seinen Arrangements die Klangfarben facettenreich aus.
Stücke von: Mahler, Dvorak, Fauré, Bottesini, Misek, Chaplin, Stempkowski ua.